Google Earth Hacks | File Downloads | Categories | Most Popular | Newest | Top Rated | By State | By Country
Google Earth Hacks Login | Register    
Logging in will reduce the number of ads that you see    
 
(advanced search)

Subscribe in a reader Get updates by e-mail Follow GEH on Twitter Follow Mickey on Twitter

Dig Deeper


Virtual Earth map of German nuclear power plants, ultimate disposal and various facilities

Info Map Comments (0) Related Files


Aktive Kernkraftwerke / Still active nuclear power plants
* Biblis A und B
* Brokdorf
* Brunsbüttel
* Lingen (Ems)|Lingen (Emsland)
* Grohnde
* Grafenrheinfeld
* Gundremmingen B und C
* Essenbach 1 und 2
* Geesthacht-Krümmel|Krümmel
* Neckarwestheim 1 (mit Bahnstromgenerator) und 2
* Philippsburg 1 und 2
* Unterweser, Esenshamm


Stillgelegte Kernkraftwerke / Shutdown plants year of shutdown
* Greifswald/Lubmin 1 bis 5, endgültige Abschaltung 1990
* Großwelzheim, endgültige Abschaltung 1971
* Gundremmingen A, endgültige Abschaltung: 1977
* Hamm-Uentrop Thorium-Hochtemperaturreaktor, endgültige Abschaltung: 1988
* Jülich Atomversuchskraftwerk, endgültige Abschaltung: 1988
* Karlsruhe endgültige Abschaltung: 1984
* Karlsruhe, Eggenstein-Leopoldhafen endgültige Abschaltung: 1991
* Lingen endgültige Abschaltung: 1977
* Mülheim-Kärlich endgültige Abschaltung: 2001
* Obrigheim, endgültige Abschaltung: Mai 2005
* Rheinsberg endgültige Abschaltung: 1990
* Stade endgültige Abschaltung: 2003
* Würgassen endgültige Abschaltung: 1994


Rückbau|zurückgebaute Anlagen / Built back facilities
* Kahl a.Main Versuchsatomkraftwerk, endgültige Abschaltung: 1985
* Niederaichbach endgültige Abschaltung: 1974

Bauruinen / Built up ruins
* Brutreaktor_(Kalkar)| Brutreaktor Kalkar
* Stendal (größtes AKW der DDR, 4 Blöcke im Bau)(largest npp in GDR, 4 reactors unfinished)

Forschungsreaktoren / Plants for research
* Berliner-Experimentier-Reaktor, Hahn-Meitner-Institut Berlin
* Deutsches Krebsforschungszentrum HD I, Heidelberg endgültige Abschaltung: 1977
* Deutsches Krebsforschungszentrum HD II, Heidelberg endgültige Abschaltung: 1999
* DIDO, Forschungszentrum Jülich
* Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit, Oberschleißheim (Neuherberg) endgültige Abschaltung: 1982
* Forschungszentrum Geesthacht
* Forschungszentrum Karlsruhe endgültige Abschaltung: 1981
* Medizinische Hochschule Hannover endgültige Abschaltung: 1997
* Merlin, Forschungszentrum Jülich endgültige Abschaltung: 1985
* Physikalisch Technische Bundesanstalt, Braunschweig endgültige Abschaltung: 1995
* Technische Universität München, Garching
* Technische Universität München II, Garching
* Universität Mainz, Institut für Kernchemie
* Verein für Kernforschungstechnik und Analytik Rossendorf e.V. endgültige Abschaltung: 1991

Diverse Forschungseinrichtungen und Kraftwerke schon vor 20-30 Jahren zurückgebaut, daher keine Lokalisation mehr möglich.

www.bfs.de/kerntechnik



 

Google Earth Hacks is not affiliated with Google in any way

"Google" and "Google Earth" are trademarks of Google Inc.

Google Earth Hacks © 2005 - 2014 MickMel, Inc - Privacy Statement

GEH in the News - GEH en Español - GEH auf Deutsch - GEH en Français